Ghost

Foto: Bamberg/Broszonn

Zusammenfassend kristallisierte sich bei der „Bestandsanalyse“ (Betrachtung verschiedener Situationen) heraus, dass Ghost ein recht eigenständiger Hund mit großer Individualdistanz ist.
Er wirkt „allein im All“ und entscheidet für sich und so wie er es für richtig hält. In Menschen zeigt er ein geringes Vertrauen, entsprechend wenig orientiert er sich. Er gibt sich sehr ernst und ist ein Hund, der die Lage gern im Griff behält. Teilweise weicht er Situationen aus und möchte Platz für sich haben. Bis ihm etwas wichtig ist, dann geht er im Zweifelsfall nach vorne, um sich Raum zu machen.
Auf Umweltreize (z.B. Geräusche) reagiert er verunsichert, erholt sich jedoch relativ schnell.