Michel (aus Lönneberga)

Ja, Michel aus Lönneberga hat Flausen im Kopf. Kein Wunder, er ist mitten im Flegelalter. Da wird getestet und ausprobiert.
Michel ist aber vor allem auch begeisterungsfähig. Er ist super aufmerksam und dem Menschen zugewandt und teilweise sogar recht anlehnungsbedürftig. Wenn sich kein anderer kümmert, dann fühlt er sich oft zuständig und kontrolliert, ist aber eigentlich froh, wenn der Mensch präsent ist und er hinten bleiben kann. Denn er ist nicht wirklich der „Held vom Erdbeerfeld“, als der er sich manches Mal darstellt.
Michel lernt schnell – aber nicht immer das, was sich der Mensch vorstellt.
Er ist sehr bewegungsfreudig und wünscht sich agile Menschen, die mit ihm einiges unternehmen.
Wenn man mit ihm draußen unterwegs ist, dann sollte beachtet werden, dass er auf Bewegungsreize, wie zum Beispiel Fahrräder und auf Wild reagiert. Diesbezüglich und anderen Stellen ist auf jeden Fall noch Erziehungsarbeit zu leisten.
Futter hat für ihn einen sehr hohen Stellenwert. Das möchte er nicht teilen und es soll sich niemand nähern, wenn er etwas hat. Daher ist der Mischlingshund leider nicht für eine Familie mit Kindern geeignet.

Mit stabilen Hunden kommt Michel gut klar. Bei schwachen und unsicheren Hunden testet er an.
Michel kennt es, allein zu bleiben. Ach, und Wasser liebt er.